Eigenverbrauchsregelung

Seit der Novellierung des EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) besteht die Möglichkeit den Strom einer Photovoltaikanlage selbst zu verbrauchen.

Für den Anteil des nicht selbst genutzten Strom steht dem Anlagenbetreiber dieselbe Vergütung wie bei Volleinspeisung zu.

Mit jeder Strompreissteigerung wird daher die Überschusseinspeisung interessanter. Eine Photovoltaikanlage ist insofern eine Versicherung gegen steigende Strompreise.

Der Zweirichtungszähler für die Überschusseinspeisung kann gleich mit der Errichtung der Anlage eingebaut, oder auch zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb des mindestens zwanzigjährigen Vergütungszeitraums eingerichtet werden.

Die Zukunft von gestern ist heute.
Jetzt umsteigen    -    Strom von der Sonne